Interministerielles Zentrum für Forschung in Weinbau und Önologie


Wer sind wir


CIRVE ist die Interministerielles Forschungsstelle für Weinbau und Önologie der Universität Padua, gegründet im Jahr 2003 um die Forschung im Bereiches des Weinbaus und der Önologie zu entwickeln.

Der Verwaltungssitz des CIRVE ist der Abteilung für Land und Agro-Forstwirtschaft (TESAF)(Abteilung ) an der Universität Padua angegliedert, die operative Büros sind am Campus von Conegliano (Treviso), im berühmten Weinbaugebiet des "Prosecco di Conegliano e Valdobbiadene DOCG" und somit in einem Gebiet mit hoher önologischen Bedeutung, angesiedelt.

Das Zentrum teilt mit der HochWeinschule "GB Celetti" und "Veneto Agricoltura" (Regionale Agentur für die Landwirtschaft den Venetien) ein gemeinsames Gabäude. Zu der Ausstattung des Gebäudes gehören unter anderem mehrere Wein Chemie und Mikrobiologie Labors, Computerräume, Weinkeller, Labore für die Schaumweinbereitungsverfahren, Autoklavieren und Destillationsanlage und ein innovatives ausgestattete Labor für die sensorische Analyse und der Weinprobe.

Der stellvertretende Direktor des CIRVE ist Prof. Vasco Boatto, Dozent im Fachbereich Agrarwirtschaft und Agrarpolitik. Die Mitglieder des wissenschaftlichen Kommission bestehen aus Prof. Bailoni, Prof. Curioni, Prof. Pitacco, Prof. Dalla Fontana, Prof. Lucchin, Prof. Giacomini.


 

 

 

 




Studium


Am Stammsitz von CIRVE in Conegliano können italienische und ausländische Studenten folgenden Schulungen und Weiterbildungen besuchen und ablegen:


Die folgenden weiteren Bildungsaktivitäten sind im Zentrumhin zu gekommen:

  • die Doktorandenausbildung in "Weinbau, Weinproduktion und Marketing von Weinunternehmen";
  • Sommer Schule in Weinbau und Önologie für Fortgeschrittene;
  • European Master in Weinbau und Önologie in Zusammenarbeit mit VINIFERA Euro Master (ein europäischer Ausbildung Netzwerk organisiert von einem Konsortium aus Universitäten und Hochschulen, die im Bereich der Wein Wissenschaft Betrieb handelt sich.

Darüber hinaus hat die CIRVE mehrere staatliche Finanzierungsprojekte realisiert, die die Ausbildung von Fachkräften fördert, wie z.B.:

  • DUW Erststudium Masterstudiengänge in “Technik und Kommunikation von Schaumweinen“, das pädagogischen Themen aus Weinherstellung, Management-Aspekte von Marketing und Kommunikation behandelt;
  • "Challenge Projekt", das sich mit Fragen der Unternehmensführung als wirtschaftliche und soziale Umstellung der lokalen Kontexten, mit Fragen zu Prozesse der Restrukturierung und Veränderungs und mit Fragen zum Management und strategischen Neupositionierung beschäftigt.

 

 

 

 




Forschung


Das Zentrum wird von einem Stab von qualifizierten Forschern aus DAFNAE (Abteilung für Agronomie, Tiere, Nahrungsmittel, natürliche Ressourcen und Umwelt) und TESAF(Abteilung für Land und Agro-Forstwirtschaft) geführt. Alle Arbeitsgruppe arbeiten Interdisziplinär mit Teams aus den Fachbereichen Weinmikrobiologie, Weinchemie, Weinbau, Wirtschaft und Marketing und mit der Nutzung den experimentellen Labors zusammen.

CIRVE erreicht nationale und internationale Projekte in Zusammenarbeit mit verschiedenen lokalen Körperschaft wie dem Forschungszentrum für Weinbau und Önologie, mit “Veneto Agricoltura“ (die Agentur der Regionen Venetien für die Landwirtschaft), das Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten, der Handelskammern, Wein-Konsortien, Berufsverbände wie die “Coldiretti“ (die wichtigste Gewerkschaft für die Rechte der Bauern), der "Confagricoltura" (die Organisation für den Schutz und die Vertretung der italienischen Fabrik Farmers) die "CIA" (der italienischen Bauernmarkt Bund), und auch mit privaten Unternehmen.

CIRVE unterhält enge Beziehungen mit einer Reihe von nationalen Forschungszentren und Universitäten wie die Universität von Udine (Cormons), die Universität von Trento (S. Michele), die Universität von Verona (St. Florian), und mehrere andere mit Sitz in Mailand, Palermo und Marsala.

Das Zentrum führt desweitern enge Beziehungen mit führenden internationalen Forschungszentren in Montpellier, Bordeaux, Geisemheim, Davis, Madrid, Poreč, Adelaide, Mendoza entwickelt und unterhält außerdem fruchtbare Zusammenarbeit mit vielen ausländische Staaten und Universitäten (z.B. Brasilien, Südafrika , Australien, Chile, etc..).

Insbesondere hat es eine Vereinbarung mit "Oenoviti International" getroffen, um den Aufbau eines internationalen Netwerkes für die Forschung und Ausbildung in Önologie und Weinbau, die in direkten Kontakt mit den besten Forschern und Doktorand in der Welt stehen, zu starten. Das Netzwerk hat etwa 37 zwischen Universitäten und Forschungszentren und wird von der Universität von Bordeaux Segal koordiniert.

Zwischen 2008 und 2012 hat die CIRVE etwa 40 Forschungsprojekte realisiert, von denen 6 durch staatliche Finanzierung, 22 regionalen Finanzierung und viele andere durch private Förderungen und Stiftungen unterstützt worden sind.


 

 

 

 






Mission


CIRVE ist der italienische Führer in Forschung und Ausbildung auf dem Gebiet des Weinbaus und der Önologie Dank an das Team von qualifizierten Forschern, den innovativen Projekten, die Trainings-Aktivitäten wie die Master Kurse, die Sommer Schule, die Erasmus und die internationale Workshops. Eine der Aufgaben des Zentrums ist die Förderung und Verbesserung der internationale Austausch zwischen Studenten, Dozenten, Professoren und den Forschungsteams, mit dem Ziel das notige Wissen und Know-how bereit zu stellen um auf dem globalen Markt wettbewerbsfähig zu sind.

Dank enger Beziehungen mit den lokalen Körperschaft hat die CIRVE eine führende Position bei der Entwicklung und den Einfluss der strategischen Entscheidungen im italienischen Weinbau und Önologie.